nur fassade

ortsspezifische Licht-Raum-Installation / Mobile 2016, Plexiglas, Nylonfaden, Luftstrom, 30x3,5m

 

Hochhaus Herrengasse, Fahnengasse Wien



 

Bezugnehmend auf den für die Fahnengasse namensgebenden Tumult von 1798 hängen die farbig changierenden Gläser wie Fahnen in den Schaufenstern des Ausstellungsraumes – heute in allen möglichen internationalen Farben. Abhängig von den jeweiligen Lichtbedingungen und der Ausrichtung der Gläser entstehen für die Flaneur/innen stets veränderliche Eindrücke. Die Schaufenster werden zur Leinwand, die den öffentlichen Raum malerisch widerspiegeln. Im Vorübergehen bricht sich der Blick in Spiegelung, Transparenz und Farbveränderung, sodass sich je nach Situation neue Bilder ergeben.